|

Frescobaldi unter Ubuntu 22.04: mit pip oder doch mit apt

Frescobaldi startet auf einem normale Ubuntu 22.04 mit einer Fehlermeldung: Der Bereich der Notenanzeige sagt, Frescoblado übergebe via qpageview/highlight.py und qpageview/shadow.py an eine Funktion unerwarteterweise ein Argument vom Typ float. Nun gilt es zu ‚googeln‘ – oder hier weiterzulesen

Die Google-Abfrage ‚Frescobaldi Python 3.10‚ listet denn auch einige Fehlerberichte auf, darunter den mit dem Titel „Frescobaldi 3.13 crashes with python 3.10 #1398„. Frescobaldi selbst sagt in seinem About-Dialog, dass Ubuntu 22.04 die Version 3.1.3 enthalte. Und an der ’shell‘ erfährt die Nutzerin via python3 --version, dass Python 3.10.4 installiert sei. Auch für diese Kombination gibt es Hinweise auf den Bug

Damit ist Frescobaldi unter Ubuntu 22.04 nicht wirklich nutzbar. Ohne die Wirkung dessen zu sehen, was sie ‚lilypondisch‘ notiert hat, wird es für die Komponistin schwierig. Was kann sie tun?

  • Zum einen könnte sie solange Paketupgrades einspielen, bis Ubuntu Frescobaldi gefixt hat – und bis dahin auf das Tool verzichten.
  • Zum zweiten könnte sie – wie von Jorma Louhi beschrieben – den Code selbst anpassen.
  • Oder sie könnte drittens per pip auf die neuere Version 3.2 umstellen
sudo apt-get remove frescobaldi
pip install qpageview
pip install frescobaldi

Voraussetzung dafür aber ist, das die anderen von frescobaldi benötigten Libs und Tools aus den Distributionspaketen installiert sind, also

sudo apt-get install python3-pip
sudo apt-get install python3
sudo apt-get install python3-qt5
sudo apt-get install python3-ly
sudo apt-get install python3-poppler-qt5
sudo apt-get install python3-pygame

8 Anmerkungen zu “Frescobaldi unter Ubuntu 22.04: mit pip oder doch mit apt”

  1. Robert Orso sagt:

    $ pip install frescobaldi
    ERROR: Could not find a version that satisfies the requirement frescobaldi (from versions: none)
    ERROR: No matching distribution found for frescobaldi

  2. Karsten Reincke sagt:

    Unglücklicherweise habe ich den Fehler reproduziert: nach einer neuen Installation von Ubuntu 22.04 auf einem Zweitrechner und der Abfolge meines Rezeptes trat bei mir derselbe Fehler auf. Und mittlerweile auch auf meinen Hauptrechner. Ich habe keine Ahnung, warum. Aber ich werde mit einer sauberen 22.04.1 die Sache noch einmal angehen. Sorry, dass ich keine besser Nachrichten habe …

  3. Julian Rabius sagt:

    Danke, der Post hat mir geholfen.

    $ pip install frescobaldi
    macht bei mir mit Ubuntu zwar derzeit dieselben Probleme.

    Aber die übrigen aufgeführten Pakete habe ich installiert, insbesondere
    $ pip install qpageview

    Das alles hat offenbar die Voraussetzung geschaffen, dass ich Frescobaldi nun auch ohne Installation mit direktem Aufruf der App wie gewohnt nutzen kann. Und zwar unmittelbar aus dem Ordner, in den ich frescobaldi-3.2.tar.gz (Quelle: https://github.com/frescobaldi/frescobaldi/releases) entpackt habe.
    $ python3 ‚/home/user/Software/frescobaldi-3.2/frescobaldi‘

  4. Bayer sagt:

    Eine Hilfestellung, wie man die zweite im Beitrag genannte Alternative
    … – wie von Jorma Louhi beschrieben – den Code selbst anpassen …
    praktisch umsetzt findet sich unter

    https://github.com/frescobaldi/frescobaldi/issues/1433#issuecomment-1300437286

  5. Arjen Bax sagt:

    `sudo apt-get install python3-li`
    results in an error message for me that package python3-li cannot be found by apt.

    I think that it must be:

    `sudo apt-get install python3-ly`

    (Description: Tool and library for manipulating LilyPond files (Python 3))

  6. Karsten Reincke sagt:

    Yoop. Dein Hinweis ist völlig richtig. Besten Dank! Hab es gerade berichtigt.

  7. Christoph Schnegg sagt:

    Hier ein Weg zu einem laufenden Frescobaldi 3.2 unter Ubuntu 22.04 – ohne jede Gewähr:

    1) Aktualisierungsverwaltung öffnen. Alle anstehenden Aktualisierungen mit „Jetzt installieren“ auf den neuesten stand bringen.

    2) in der Aktualisierungsverwaltung auf Einstellungen gehen, den Reiter „Entwickleroptionen“ klicken

    3) dort „vorabveröffentliche Aktualisierungen“ anhaken (erfordert Passwort) und „schließen“

    4) Es kommt „Die Informationen über verfügbare Software sind nicht mehr aktuell“. Hier aus „Neu laden“ klicken.

    ACHTUNG: nicht nur Frescobaldi, sondern ALLES, wofür es etwas vorabveröffentlichtes gibt, wird im folgenden zur Aktualisierung vorgeschlagen – da wäre ich im Folgenden sehr vorsichtig!

    5) Jetzt werden sehr viele Softwarepakete zur Aktualisierung vorgeschlagen – hier habe ich ALLES abgewählt (will mir ja mein System nicht mit lauter beta-Versionen instabil machen), und nur das Häkchen bei Frescobaldi gelassen.

    6) mit „Jetzt installieren“ wird Frescobaldi auf die 3.2 Vorabversion (die bei mir fehlerfrei läuft, wie es aussieht) aktualisiert.

    7) Danach bietet die Aktualisierungverwaltung wieder all das, was abgewählt war, erneut zur Aktualisierung an – NICHT machen.

    8) wieder – weiterhin in der Aktualisierungsverwaltung – auf „Einstellungen“ gehen, dort wieder auf den Reiter „Entwickleroptionen“, das Häkchen bei den VorabAktualisierungen herausnehmen. Passwort eingeben. „Schließen“ klicken.

    9) nochmal „Neu laden“ wählen wie oben, dann sollte nichts mehr zum Aktualisieren da stehen.

    10) und seither läuft Frescobaldi bei mir wieder rund.

    Hoffe das hilft der einen oder dem anderen.

    Christoph S.

  8. Karsten Reincke sagt:

    Cool. Das verdient eine Titelaktualisierung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

82 − 75 =